Retentionsschiene

Retentionsschiene

Eine Retentionsschiene ist eine lose Zahnspange die nach dem Zahn- und Kiefer-Gipsmodell des Patienten hergestellt wird. Mit einem Tiefzieh- oder auch Druckformgerät wird ein spezielles Kunststoffmaterial zunächst erwärmt. Durch die Erwärmung weicht der ansonsten harte Kunststoff auf, kann so über das Gipsmodell "gezogen" werden, um eine individuelle genau passende Retentionsschiene zu fertigen. Nach dem Erkalten ist das Material wieder hart und wird auf die richtige Form zurechtgeschnitten. Retentionsschienen können an Stelle eines Retainers und sogar für minimale Zahnbewegungen verwendet werden; sie stören die Sprache praktisch nicht, außerdem sind sie durch den klaren Kunststoff fast unsichtbar.

Retentionsspange und Retentionsschiene

Zum Start der Retentionsphase verwendet die „Praxis am Riedberg“ (Fachpraxis für Kieferorthopädie) in Frankfurt am Main eine Retentionsspange. Retentionsspangen werden eingesetzt, um Kippungen oder Drehungen der Zähne zu verhindern. In der Regel wird die Retentionsspange mindestens ein Jahr getragen und im Anschluss kann dann die Behandlung mit einer Retentionsschiene erfolgen. Ein großer Vorteil beim Einsatz der Retentionsschiene für den Patienten ist, dass die Schiene im Gegensatz zur Retentionsspange nur über Nacht getragen werden muss.

Sprechzeiten

Montag 11 - 19 Uhr
Dienstag 08 - 19 Uhr
Mittwoch 10 - 18 Uhr
Donnerstag 10 - 21 Uhr
 

Darüber hinaus bieten wir an einem Freitag Nachmittag und an einem Samstag im Monat eine private Sprechstunde an.