Brackets

Brackets

Durch die Verwendung selbstligierender Brackets-Systeme wird eine verbesserte Wirksamkeit, Funktionsfähigkeit und eine allgemein verbesserte Behandlungsqualität erreicht. Selbstligierende Brackets haben ein modernes, glattes Design, wodurch weniger Essensreste in der festen Zahnspange hängen bleiben. Sie sind leichter zu reinigen und hygienischer, da der Draht (Bogen) ohne Gummi- oder Drahtligaturen hält. Außerdem sind die Brackets angenehm klein und daher auch ästhetisch als hervorragend zu beurteilen!

Brackets - feste Zahnspangen

Brackets - feste Zahnspangen

Selbstligierende Brackets – Hygenisch und kaum Druckschmerzen

Das Wichtigste jedoch beim Einsatz von selbstligierenden Brackets: Durch die geringe Reibung und den größeren Inter-Brackets-Abstand hat jeder Patient viel weniger Druckschmerzen! Als weitere Vorteile sind eine kürzere Behandlungsdauer, kürzere Termine und ein medizinisch optimales Behandlungsergebnis zu nennen.

Aus den o.g. Gründen verwendet die „Praxis am Riedberg“ (Fachpraxis für Kieferorthopädie) keine Standard-Metallbrackets. Selbstligierende Brackets garantieren ein schönes Lächeln und sind aufgrund ihrer geringen Größe sowohl vom medizinischen Standpunkt (schont unter anderem die Lippen und das Mundgewebe) als auch in ästhetischer Hinsicht für Kinder und Erwachsene sehr gut geeignet. Lassen Sie sich von den Kieferorthopädie Spezialisten der „Praxis am Riedberg“ beraten.

Selbstligierende Brackets – Kosten

Selbstligierende Brackets sind in der Regel teurer als andere feste Zahnspangen. Der Eigenanteil der Kosten, den Sie als Patient für sich und für Ihre Kinder tragen, ist höher als zum Beispiel bei normalen einfachen Metallbrackets.

Lassen Sie sich von den Mitarbeitern der „Praxis am Riedberg“ über private Zahnzusatzversicherungen beraten, um die Kosten für selbstligierende Brackets zu finanzieren. Sprechen Sie uns an, wir geben Ihnen gerne Auskunft und Übersicht zu den verschiedenen Brackets-Typen wie zum Beispiel Speedbrackets, Minibrackets und Keramikbrackets.